Pfingsten in der Welterbestadt Quedlinburg
Das Pfingstfest in der mittelalterlichen Stadt Quedlinburg steht seit nun mehr 9 Jahren im Zeichen von Reichsversammlung, Kaisertafel, Historienspielen, Mittelaltermarkt mit Zauberern, Hexen, Gauklern und Spielleuten.
Mit den Veranstaltungen an den drei Tagen soll an die historische Bedeutung der Stadt erinnert werden. Quedlinburg, als Lieblingspfalz von König Heinrich, erlebte im frühen Mittelalter nicht nur rauschende Feste, Reichstage sowie große Treffen von Kaisern und Königen, es hatte auch ein bedeutendes Damenstift und gilt als Wiege des Deutschen Reiches.
All das nehmen die Mitglieder des Freundskreises Quedlinburg e.V. zum Anlass, die Pfingstfeiertage mit Historienspielen, Darstellungen von mittelalterlicher Gerichtsbarkeit, Vorführungen von Gauklern, Zauberern, Bauchtänzerinnen und Akrobaten, im Stil des Mittelalters zu gestalten. Unterhaltung wird dabei groß geschrieben. Die Vorführungen finden jeweils auf dem oberen und dem unteren Schlossberg statt.

So werden neben Kaiser Otto, dem Sachsenkönig Heinrich auch Äbtissin Mathilde zu erleben sein. Eine Zeitreise der besonderen Art.
Zeitgleich haben im Quedlinburger Abteigarten die Ritter ihr Lager aus ca. 50 Zelten aufgeschlagen.

Erstmalig sind die Karten auch gültig für das Klopstockmuseum sowie das Schlossmuseum mit dem Ottonischen Kellergewölbe, den Prunkgemächern und der Sonderausstellung zur Archäologie an der B6 N.

Ein lohnender Besucher nicht nur für Touristen.
« zurück
21. Juli 2017
das aktuelle Wetter
aktuelles Wetter
von Quedlinburg
Wetterkamera
Angebote für Sie
kulinarische Reise
neue Perspektiven

Rundflüge und Pilotenscheine »
Geschichte erleben

Stadtführungen mit dem Stiftshaupt-mann »
kurzfristig buchen

neu! LastMinute »
Bild der Stunde
Bildergalerie
Übernachtungen
Schnellanfrage in der Region:
Anreise am:
Aufenthalt:
Nächte
Zimmerart:
für Personen
Unterkunftstyp:
Ihre Email-Adresse:
senden ...